Cemevi

Das Cemevi (Alevitische Gemeinde Friedrichshafen e.V.) ist nicht nur ein klassisches Institution des Glaubens. Es bietet den Mitgliedern seit 10.03.2010 religiöse Rituale sowie kulturelle und soziale Aktivitäten.

Das vom Amtsgericht Tettnang anerkannte Cemevi, wurde mit Hilfe von 4 Familien auf die Beine gestellt. Zurzeit hat es ca. 80 Mitglieder Familie. Die Ebene vom Verein besteht zum größten Teil aus zuwandern, die zu unterschiedlichen Zeiten aus der Türkei kamen. Es sind Mitglieder aus verschiedenen Populationen innerhalb der Aleviten- die den Verein unterstützen.

Trotz kurzem Bestehen gab das Cemevi seinen Mitgliedern Dienste, die dem „Alevi-Bektaschi Glauben“ entsprechen. Es hat Aktivitäten wie Trauer, Asure, religiöse Rituale sowie Gedenkveranstaltungen gehalten. Das Cemevi in Friedrichshafen legt auch großen wert darauf, der jungen Generation die Philosophie der „Alevi-Bektaschi Glauben“  weiter zu geben mit verschiedenen Aktivitäten sowie regelmäßige Veranstaltungen und Seminare.

Jeden Mittwoch findet ein Kurs über das anatolische Saiten-Instrument „Saz“ statt. Es zeigte sich große Interesse- mit 60 Teilnehmern in verschiedenen Altersgruppen.

Außerdem „Saz“ unterricht gibt es auch den Folklore (Tanzunterricht), alles unter Kontrolle von ausgewählten Fachkräften – Bildung den jugendlichen angemessen.

Das Cemevi übt auch Aktivitäten für das grundlegende Problem der Integration der in Deutschland lebenden Ausländer aus und nimmt damit auch vom Stadt Friedrichshafen gegründeten „Integrationsausschuss“ teil.

Der Ausschuss wird von 31 Migrantenvereinen in Friedrichshafen geführt. Die 7 Mitglieder zum Integrationsausschuss werden aus dem Rat der Nationen gewählt. Ein Vertreter wurde aus dem Cemevi versandt.

Außerdem hat sich das Cemevi in Institutionen wie “Muslimisch-Christliche Gesprächskreis”, “Rat der Nation”, “Arbeitskreis Stadtfest” mit einbezogen.

Cemevi hat sich Ziele wie Sprachkurse und andere Projekte für die Integration und Anpassung der in Deutschland lebenden Ausländer gesetzt, das sie in den kommenden Tagen ins Leben setzten möchte.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>